Gründonnerstag - 29.03.2018

Gründonnerstag – wir feiern das letzte Abendmahl und begleiten Jesus zum Ölberg. Beim Eingang hat das Pastoralteam (Pfarrer Werner, PAss Sonja und PAss Vera) den Gottesdienstbesuchern die Hände gewaschen – so, wie Jesus seinen Jüngern die Füße wusch. Nach den Textstellen und der Predigt wurden allen die Hände gesalbt – Zeichen der Liebe Gottes zu den Menschen. Die Kommunion mit einem großen Brot soll diese Verbundenheit noch einmal deutlich sichtbar machen. Danach geht Jesus hinaus, um zu beten. Er wird verraten und gefangen genommen. Wir haben den Tabernakel geleert – und den Altar entblößt. Mit lautem Ratschen wurde Jesus begleitet, und die Glocken abgeschaltet.

Zurück