Osternacht - 31.03.2018

Noch ist alles Dunkel. Wir hören in 3 Lesungen aus dem Ersten Testament die Geschichte der Menschen mit Gott. Ein Kind stellt Fragen: „Warum gibt es so viel Leid auf der Welt?“. Dann wird die Osterkerze am Osterfeuer vor der Kirche entzündet – und in die dunkle Kirche getragen – Jesus, das Licht für die Welt. Nun kann es heller werden – der Lobpreis über die „Nacht der Nächte“, Segnung des Taufwassers, Erneuerung des Taufbekenntnisses. Das Licht in der Kirche geht an, die Orgel und die Glocken spielen wieder. Wir feiern: Jesus ist auferstanden – er ist wahrhaft auferstanden. Halleluja!

Fotos: Andreas Leiter, Sylvia Dolezal

Zurück