Schwechater Fastentücher

Eine alte Tradition ließ Hobbykünstler Max Rauch wieder aufleben. Seit 2001 kreiert er jedes Jahr ein Fastentuch für die Pfarrkirche in Schwechat.

Fastentuch 2018

Fastentuch 2018

Zum nunmehr 18. Mal gestaltet der Schwechater Künstler Max Rauch das Fastentuch für die Pfarre Schwechat. Passend zum Thema der österlichen Bußzeit „In Liebe durch Christus miteinander verbunden“ hat sich Max folgende Gedanken gemacht, und das Tuch dementsprechend gestaltet.

Weiterlesen …

Fastentuch 2017

Fastentuch 2015

Zum nunmehr 17. Mal gestaltet der Schwechater Künstler Max Rauch das Fastentuch für die Pfarre Schwechat. Passend zum Thema der österlichen Bußzeit "Prophetisch leben heute" hat sich Max folgende Gedanken gemacht, und das Tuch dementsprechend gestaltet.

Weiterlesen …

Fastentuch 2016

Fastentuch 2015

Zum nunmehr 16. Mal gestaltet der Schwechater Künstler Max Rauch das Fastentuch für die Pfarre Schwechat. Passend zum Thema der österlichen Bußzeit „…und Gott spricht – Worte zum Leben“ hat sich Max folgende Gedanken gemacht, und das Tuch dementsprechend gestaltet.

Weiterlesen …

Fastentuch 2015

Fastentuch 2015

Der Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 15. Mal ein riesiges Fastentuch; intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2014

Fastentuch 2014

Der Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 14. Mal ein riesiges Fastentuch;
intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2013

Fastentuch 2013

„Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi. Und es gibt nichts wahrhaft Menschliches, das nicht in ihren Herzen seinen Widerhall fände.“

Weiterlesen …

Fastentuch 2012

Fastentuch 2012

Aus den Bruchstücken des Lebens: Auferstehung durch IHN! Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 12. Mal ein riesiges Fastentuch; intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2011

Fastentuch 2011

Er verschafft deinen Grenzen Frieden! (Ps 147,14)
Grenzerfahrungen: Lebensherausforderungen und bergender Lebensraum; Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 11. Mal ein riesiges Fastentuch

Weiterlesen …

Fastentuch 2010

Fastentuch 2010

„Wir können nicht schweigen…“ Seine Samenkörner gehen auf – LEBEN breitet sich aus Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 10. Mal ein riesiges Fastentuch;

Weiterlesen …

Fastentuch 2009

Fastentuch 2009

Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 9. Mal ein riesiges Fastentuch; intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2008

Fastentuch 2008

eingebunden in Gottes Netzwerk der Menschen Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 8. Mal ein riesiges Fastentuch;intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2007

Fastentuch 2007

Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 7. Mal ein riesiges Fastentuch;intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2006

Fastentuch 2006

Das Schwechater Fastentuch 2006 von Max Rauch Schwechater Künstler Max Rauch gestaltet zum 6. Mal ein riesiges Fastentuch; intensiver Austausch zwischen Pfarrgemeinde und ihm führt die inhaltlichen Linien zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2005

Fastentuch 2005

Schwechater Fastentuch 2005 von Max Rauch
… aufatmen können …
     … aus dem Vollen schöpfen …
          … die Freiheit genießen
               … das Leben spüren …
                    … zu sich selbst finden…
                         … aufblühen …
                              … einfach leben!

Weiterlesen …

Fastentuch 2004

Fastentuch 2004

„Mich dürstet!“ (Jh 19,28) – der Schrei Jesu am Kreuz, kurz bevor er seinen Geist aushaucht. Unmittelbar vor seinem Tod schreit er damit – festgenagelt an das harte Kreuz der Realität – seine tiefe Sehnsucht nach Leben in die Welt hinaus: ein Schrei, der die unzähligen Schreie nach Leben aus allen Zeiten bündelt, ebenso festgehalten in der oft mörderischen Realität.

Weiterlesen …

Fastentuch 2003

Fastentuch 2003

Der Bogen ist Zeichen des Bundes (Gen 9,12-17) – eines immerwährenden Bundes der Liebe Gottes. Doch die Realität der Welt zeigt: Er scheint, seine kräftigen Farben verloren zu haben. Der Bund scheint durch den rollenden Panzer, die Kette fesselnder Ungerechtigkeit, durch den gellen-den Schrei der unter die Räder Gekommenen zerrissen.

Weiterlesen …

Fastentuch 2002

Fastentuch 2002

"Liebe macht verwundbar - Liebe weiter!" ist heuer der Leitfaden für die Österliche Bußzeit. Jesus war einer von uns, der dies zu spüren bekam. Er ließ sich ganz auf die Liebe ein - ohne, als es brenzlich wurde, einen Rückzieher zu ziehen. Liebe macht verwundbar - ihn verwundete sie tief, ja tödlich.

Weiterlesen …

Fastentuch 2001

Fastentuch 2001

Max Rauch schreibt: Das Original zum Bild, wo sich Jesus vom Kreuz losreißt und uns seine Hand reicht um zu helfen, stammt von Kokoschka! Ursprünglich wollte ich an Stelle von uns Menschen altertümliche Bibelfiguren um´s Kreuz scharen.

Weiterlesen …